Termine

Entgegen dem Trend, alles schnell, kurz und komprimiert zu vermitteln, ist unser Konzept ganz bewusst auf ein Jahr ausgerichtet. Wir schwingen mit dem Jahreslauf und seinen Themen.
Aufgeteilt ist das Jahr in 2 Module, die auch einzeln gebucht werden können.


Termine

Das Herbstmodul 2019

Samstag
31. August
Heilkräftige Bäume
Dozentin: Maren Axt

weiterlesen »


Bei schönem Wetter werden wir  am Vormittag im Wald am Bordesholmer See ausgewählte Bäume in der Natur aufsuchen, sie genau betrachten, kennenlernen, Geschichten hören und viel über ihre Heilkräfte erfahren (bei nicht so einladendem Wetter bleiben wir im Bürgerhaus).

Am Nachmittag werden wir u. a. ganz praktisch mit dem, was die Bäume uns bieten (ihren Blättern,  Früchten, ihrer Rinde, ihren Nadeln), arbeiten und Rezepte für schmackhafte, wohltuende und hilfreiche  Hausmittel  ausprobieren.

weniger »

Samstag
28. September
Herbstzeit, Wurzel- und Beerenzeit
Dozentin: Marion Swain

weiterlesen »


Im Herbst gibt es keine Kräuter? Von wegen! Gerade jetzt sammeln die Pflanzen ihre Kräfte geballt in den Wurzeln oder in den Beeren. Dort, wo sie kraftvoll nächstes Jahr dann wieder hervortreiben können. Dies machen wir uns zunutze.

Ob der Weißdorn für einen leckeren Herzwein, Hagebutten als Vitamin-C-Bomben oder die Beinwell­wurzel als „Knochenheiler”. Wir werden sie kennenlernen, verarbeiten und etwas über die Anwendung erfahren.

Vormittags werden wir draußen sein, die Pflanzen in der Natur kennenlernen und vielleicht das ein oder andere sammeln. Nachmittags geht es dann an die praktische Weiterverarbeitung der kennengelernten Schätze.

weniger »

Samstag
26. Oktober
Husten, Schnupfen, Heiserkeit…. Erkältungskrankheiten mit Pflanzen lindern
Dozentin: Tamara Graf

weiterlesen »


Viele unserer heimischen Pflanzen können uns helfen, mit Erkältungskrankheiten fertig zu werden. Sowohl vorbeugend  als auch begleitend und schließlich in der Erholungszeit finden sich wirksame Möglichkeiten. Nicht nur zur Einnahme  als Tee, Sirup oder Tinktur sondern auch als Auflagen, Umschläge oder Bäder können z. B. Holunder, Linde, Meerrettich, Spitzwegerich und viele mehr zum Einsatz kommen.

Wir werden die wichtigsten Pflanzen für diesen Wirkkreis kennenlernen, sinnvolle Rezepturen entwickeln und  praktische Zubereitungen erstellen. So kann die kalte Jahreszeit kommen …

weniger »

Samstag
30. November
Pflanzen und Gewürze für die Seele
Dozentin: Maren Axt

weiterlesen »


Johanniskraut, Baldrian und Lavendel,  aber auch Muskat, Vanille und Kakao können lindernd und hilfreich eingesetzt werden, wenn z. B. der Winterblues oder depressive Verstimmungen unsere Seele verdunkeln.

Wir lernen an diesem Seminartag die oben beschriebenen Pflanzen mit allen Sinnen ausführlich kennen und verwenden sie in einem praktischen Teil, in dem Rezepte zum Thema hergestellt und probiert werden. Ein entspannendes Räucherritual  wird den Tag beschließen.

weniger »

Alle Termine gehen von 10.00 bis 16.15 Uhr.
Programmänderungen sind möglich.

Termine des Herbstmoduls als PDF →

Anmeldung →


Das Frühlingsmodul 2020

1./2. Februar Pflanzliche Frühjahrskur Teil 1 – Im Fluss sein
Dozentinnen: Marion Swain und Maren Axt

weiterlesen »


Nach einer kleinen Einführung in das Harnsystem des Menschen lernen Sie wichtige und  erprobte Heilpflanzen und Wildkräuter ausführlich kennen, die lindernd und pflegend bei Beschwerden der ableitenden Harnwege eingesetzt werden.

Dazu gehören desinfizierende Heilpflanzen wie z.B. Kapuzinerkresse, Meerrettich und Goldrute, aber auch harntreibende Heilpflanzen z.B. Brennnessel, Ackerschachtelhalm, Wacholder und Petersilie.Sie lernen etwas über die Bedeutung der jungen Wildkräuter in der traditionellen Frühjahrskur und erleben sie (je nach Wetterlage) auf ersten Exkursionen in der Natur.

In der Kräuterwerkstatt entstehen erste Rezepte zum Thema und sie hören etwas über die verschiedenen Möglichkeiten der Teezubereitung.

weniger »

22./23. Februar Pflanzliche Frühjahrskur Teil 2 – Was bitter im Mund …
Dozentinnen: Tamara Graf und Maren Axt

weiterlesen »


Nach einer kleinen Einführung in das Verdauungs­system mit den dazu gehörenden Organen, lernen Sie jene Heilpflanzen und Wildkräuter kennen, die hilfreich unsere Verdauung unterstützen und Beschwerden lindern können.

Vielen bitteren und bitter-aromatischen Pflanzen werden Sie an diesem Wochenende begegnen und vielleicht lernen Sie sie lieben!? Wermut, Enzian, Wegwarte aber auch Kamille, Melisse und Pfefferminze sowie weitere Pflanzen werden wir Ihnen ausführlich vorstellen.

In der „Kräuterwerkstatt“ lernen Sie die Grundlagen der Heilpflanzenzubereitungen kennen und stellen einen „Kräuterbitter“ her. Ein Wald-Erlebnis-Spazier­gang rundet das Wochenende ab.

weniger »

21./22. März Grundlagen und Frühlingserwachen
Dozentinnen: Marion Swain und Maren Axt

weiterlesen »


An diesem Wochenende werden Sie erleben, dass die Themen „pflanzliche Inhaltsstoffe“ und „Botanik“ gar nicht so „trocken“ sind, sondern sogar spannend und interessant sein können. Beides sind wichtige Grundlagen, um Pflanzen sicher bestimmen und anwenden zu können.

Neben der Theorie wird auch das praktische Umsetzen des Gelernten seinen Raum bekommen. „Bewaffnet“ mit Bestimmungsbüchern werden wir uns in der Natur achtsam, betrachtend, riechend und hier und da schmeckend den Pflanzen nähern.

In der „Kräuterwerkstatt“ entstehen leckere Wildkräuterzubereitungen.

weniger »

25./26. April Rhythmus Teil 1 – Herzenspflanzen
Dozentinnen: Tamara Graf und Maren Axt

weiterlesen »


Vom ersten bis zum letzten Schlag unseres Herzens sind wir an seinen Rhythmus gebunden. Je nach dem, was wir körperlich leisten ist sein Takt schneller oder langsamer. Unser Herz schwingt aber auch mit dem, was unsere Seele erlebt. Es hüpft vor Freude, ist schwer von Trauer, zerbricht vor Kummer, klopft vor Aufregung …

Nachdem wir die verschiedenen Aspekte des Herzens betrachtet haben, werden wir uns mit all jenen Pflanzen beschäftigen, die unser Herz- Kreislauf-System bei seiner Arbeit unterstützen können. Sie lernen sowohl die „giftigen“,  verschreibungspflichtigen Heilpflanzen (z.B. Fingerhut)  kennen als auch den „sanften“ Weißdorn und die Passionsblume. Außerdem stellen wir ihnen Heilpflanzen zur Pflege der Blutgefäße vor.

In der Kräuterwerkstatt kochen wir u.a. einen „Herzwein“ nach einem uralten Rezept der Hildegard von Bingen. Exkursionen zum Klostergarten und in das zauberhafte Eidertal bringen in Schwung und laben die Seele.

weniger »

16./17. Mai
Rhythmus Teil 2 – Frei atmen
Dozentinnen: Marion Swain und Maren Axt

weiterlesen »


Der zweite Rhythmus, der unser Leben prägt ist der Atemrhythmus. Vom ersten Atemzug bis zu unserem letzten, steht er für das Leben. Auch er schwingt mit dem, was wir körperlich leisten und seelisch erleben.

An diesem Wochenende erwarten Sie Pflanzen, die unsere Atmungsorgane (Lunge, Bronchien, Nasen-Rachen-Raum) pflegen oder lindernd bei Erkältungs­krankheiten (Husten, Schnupfen, Halsweh) wirken können. Desweiteren betrachten wir Pflanzen zur Steigerung des Immunsystems.
In der Werkstatt entstehen Sirupe und Brustbalsame für die Hausapotheke.

Ein Spaziergang durch den ergrünenden Wald füllt unsere Lungen mit Lebenskraft.

weniger »

13./14. Juni
Frauen – Seelen – Pflanzen
Dozentinnen: Tamara Graf und Maren Axt

weiterlesen »


Ein Tag des letzten Wochenendes der Grund­ausbildung bei Alchemilla ist den Frauen gewidmet. Ein Frauenleben ist geprägt durch den Zyklus der Hormone und dieser kann durch äußere und innere Einflüsse leicht einmal aus dem Takt geraten.

Kinderwunsch, Schwangerschaft und Geburt, sowie das Klimakterium sind weitere und besondere Zeit im Leben von Frauen. Zahlreiche „Frauen-Pflanzen“ können in den wechselnden Zeiten des Frauenlebens sanft regulierend und lindernd einwirken. Einige dieser Pflanzen lernen Sie ausführlich kennen und anzuwenden.

Pflanzen für die Seele werden den letzten Tag der Ausbildung beschließen. Sie helfen uns in den stürmischen Zeiten des Lebens in die Ruhe, in unsere Mitte zu kommen. Johanniskraut, Baldrian, Lavendel und Melisse sind nur einige aus dem Reigen dieser wunderbaren Helfer.

In der „Kräuterwerkstatt“ entstehen Rezepte für die Hausapotheke und für die Schönheit. Bei einem Mittsommerspaziergang zeigt sich die Natur in ihrer ganzen, bezaubernden Pracht.

weniger »

Programmänderungen sind möglich.

Termine des Frühjahrsmoduls als PDF →

Anmeldung →