Die pflanzliche Frühjahrskur

Die ersten frischen grünen Triebe vieler Wild(un)kräuter können wunderbar  für eine vitalisierende Frühjahrskur genutzt werden.
Eine solche Kur füllt unsere Zellen mit Vitaminen und Mineralstoffen auf und pflegt außerdem unsere Ausleitungsorgane v.a. die Nieren, die Leber und den Darm.

Brennnesseln, Löwenzahn und Giersch z.B. regen unsere Nieren an und spülen die Harnwege durch. Gundermann, Beifuß, Schafgarbe und andere mehr aktivieren mit ihren Bitterstoffen v.a. unsere Verdauungsorgane.

Das viele dieser Pflanzen auch noch gut schmecken, ist ein toller Nebeneffekt, den wir in der Alchemilla-Kräuterküche nutzen. Grüner Wild-Smoothie, würziger Wildkräuteraufstrich, grün gefüllte Pfannkuchen und Giersch-Linsensalat entstehen beim gemeinsamen Kochen  und werden hinterher mit Genuss verzehrt. So wunderbar gestärkt macht das Lernen gleich noch mehr Freude!